S bis T ...


Wissenswertes

S ...

Sanierung     Unter einer Sanierung z. B. eines Hauses versteht man die Erneuerungen von Teilen des Gebäudes durch grundlegende Renovierungs- und Reparaturmaßnahmen.

schlüsselfertig     ... bedeutet den planmäßigen Endzustand eines Neubaus. Beim Kauf eines "schlüsselfertigen" Hauses braucht sich der Bauherr bzw. Käufer nicht um die Fertigstellung zu kümmern. Er hat von der Planung bis zur Schlüsselübergabe nur einen Bauträger oder Generalunternehmer als Ansprechpartner. In aller Regel errichten Bauträger schlüsselfertige Häuser und verlangen dafür einen Festpreis.

Schufa  Schufa bedeutet "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung", dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das für seine Vertragspartner Informationen über die Kreditwürdigkeit von Kunden sammelt, um die Vertragspartner vor finanziellen Einbußen zu schützen. ...da die Tätigkeit der Schufa dem Bundesdatenschutzgesetz unterliegt, darf sie nur Daten bekommen und speichern, wenn der Betroffene eingewilligt hat. Jeder Kreditvertrag enthält heute daher eine "Schufa-Klausel".

Was ist ein Sturz?

Ein Sturz ist eine tragende Überdeckung einer Öffnung an einem Bauwerk (Türsturz, Fenstersturz). Dieser kann vorgefertigt sein oder auf der Baustelle direkt hergestellt werden. Er kann eine gerade oder gebogene Form besitzen

T ...

Teilung    Ein Grundstückseigentümer kann gemäß WEG sein Alleineigentum an einem Grundstück in der Weise in Miteigentumsanteile  aufteilen, dass jeder Miteigentumsanteil am Grundstück mit dem Sondereigentum an einer bestimmten Wohnung (Wohnungseigentum) oder an nicht zu Wohnzwecken bestimmten Räumen (Teileigentum) in einem bereits bestehenden oder erst noch zu errichtenden  Gebäude verbunden wird. Die Wohnungen oder die nicht zu Wohnzwecken dienenden Räume müssen in sich abgeschlossen sein.

Teilungserklärung    In der Teilungserklärung, die gegenüber dem Grundbuchamt abzugeben ist, erfolgt die gegenständliche und räumliche Abgrenzung und Zuordnung der Grundstücks- und Gebäudeteile zum Sonder- und Gemeinschaftseigentum, sowie die Festlegung der Höhe der Miteigentumsanteile sowie  Abgrenzung u. Zuordnung von Sondernutzungsrechten. Man spricht in diesem Fall von der Begründung des Wohnungseigentums durch Teilungserklärung. 

Tiefbau    ... umfasst die Planung, Erstellung und Koordination von Bauwerken, die ebenerdig, in oder unter der Erdoberfläche liegen, wie z.B. Straßenbau, Kanalisationsbau, Wasserbau, Brücken- und Bergbau. Im Vordergrund steht die Konstruktion und nicht die Ästhetik, weshalb sich fast ausschließlich Bauingenieure mit diesem Zweig des Bauwesens beschäftigen. Die sinnvolle Ergänzung des Tiefbaus ist der Hochbau.

Tilgung      Betrag, mit dem ein Kreditnehmer seine Schuld (meist in Raten) zurückbezahlt. Überwiegend wird im Immobilienbereich noch mit jährlichen Raten von 1 oder 2% des Anfangsdarlehens getilgt, außer bei Bausparkassen. Hier sind es normalerweise rund 7%. Der Anfangstilgungssatz kann auch einem individuell gewünschten Tilgungsziel angepasst werden. Bei einem Darlehen mit gleichbleibender Annuität (Annuität = Zinsbetrag + Tilgungsbetrag pro Jahr) wächst der Verzinsungsbetrag, der durch die geringer werdende Darlehensschuld erspart wird, der Tilgung zu.