K bis L ...


Wissenswertes

K ...

Kataster    (siehe auch Liegenschaftskataster)

Kerndämmung   Die Kerndämmung ist eine innerhalb eines zweischürigen Mauerwerks eingebrachte Dämmschicht. Diese befindet sich zwischen der tragenden Wand und der sogenannten Vorsatzschale aus z.B. Klinkerbausteinen als Wetterschutz. In älteren Gebäuden wurde das Mauerwerk oft zweischürig ohne Wärmedämmung ausgeführt. Zwischen Innen- und Außenwand wurden mehrere Zentimeter freigelassen. Dieser Zwischenraum kann zur Dämmung durch in die Außenmauer gebohrte Löcher nachträglich mit Dämmstoff aufgefüllt werden.

Kleinunternehmer   Als Kleinunternehmer für die Umsatzsteuer gilt derjenige, dessen Umsatz im Vorjahr unter 17.500 Euro lag. Im laufenden jähr darf der Umsatz voraussichtlich nicht höher als 50.000 Euro sein wer als Kleinunternehmer gilt, kann umsatzsteuerpflichtige Leistungen und Lieferungen vornehmen und braucht dafür keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Er darf allerdings auch keine Umsatzsteuer ausweisen und hat auch keine Berechtigung zum Vorsteuerabzug.

Kubatur   Zur Bewertung und der späteren eventuellen Nutzungseffizienz einer Immobilie wird auch das Volumen des Bauwerkes hinzugezogen, die Kubatur. Die Berechnung des Rauminhaltes muss für jeden Raum einzeln erfolgen, da Räumlichkeiten durchaus verschieden beschaffen sein können. Im Architektur- und Bauwesen aber auch bei der Immobilienbewertung wird mit der Kubatur zudem die Baukörperform beschrieben.

L ...

Lageplan  Der Lageplan gehört zu den Bauvorlagen und Beleihungsunterlagen. Soweit der Lageplan Bestandteil einer Bauvorlage ist, muss er bestimmte Darstellungen enthalten. In der Regel zählen hierzu der Maßstab (meist 1:500), die Lage des Grundstücks zur Himmelsrichtung, die Bezeichnung des Grundstücks mit Gemeinde, Straße, Hausnummer, Grundbuch, Gemarkung, Flur und Flurstück, der Flächeninhalt und die katastermäßigen Grenzen des zu bebauenden Grundstückes sowie der Umgebungsgrundstücke, der vorhandene Gebäudebestand und Hinweise auf Baulasten.

Liebhaberobjekte   Als Liebhaberobjekte werden Immobilien bezeichnet, die besondere Merkmale aufweisen, bei denen der Verkehr annimmt, das es Interessenten gibt, die eine besondere Affinität und damit Wertschätzung zu diesem Objekt verbinden könnte. Solche Merkmale können ein größerer Teich auf einem Grundstück sein, eine denkmalgeschützte Fassade, ein weiter Ausblick auf eine reizvolle Landschaft oder Ähnliches. Die im Erwerbsfall von "Liebhabern" bezahlten Objektpreise sind in der Regel Ausreißer, die wegen der Ungewöhnlichkeit der Interessenten-Objektbeziehung als Referenzpreise für eine generelle Markteinschätzung ungeeignet sind. 

Liegenschaftskataster Das Liegenschaftskataster ist nach §2 der Grundbuchordnung das amtliche Verzeichnis der Grundstücke. Es wird bei den Katasterämtern geführt und besteht aus den Katasterbüchern und Katasterkarten. Die Katasterbücher enthalten das Flurbuch, das Liegenschaftsbuch, das Eigentümersverzeichnins und ein alphabetisches Namenverzeichnis, das zum  Auffinden von Grundstücken eines Eigentümers dient. Das Liegenschaftskataster enthält alle Grundstücke des Katasterbezirkes, einschließlich Erbbaurecht, Wohnungseigentum und Grundstücke, die nicht im Grundbuch eingetragen sind. Kann ein berechtigtes Interesse nachgewiesen werden, hat jedermann Einblick in das Liegenschaftskataster.

Loft    Ursprünglich werden zur Wohnung und/oder Arbeitsplatz umgestaltete ehemalige Fabriketagen als Lofts bezeichnet. Sie zeichnen sich durch weitläufige, meist hohe  und lichtoffene Raumgestaltung und großzügige, individuelle Grundrisse fernab des Alltäglichen aus. Die Geburt des Loftliving fand in den USA statt. Einer der Trendsetter war Andy Warhol, dessen Loft, die sogenannte "Factory" in Manhattan, Atelier, Bühne, Kunsttreff und Wohnung in einem war...